07.Juli 2017

Heute ist der 10. Hammer! Tag. Die bisherigen Tage sind wie im Fluge vergangen und viele haben sich inzwischen mit dem Hammer!Virus infiziert. Dadurch haben wir auch etliche neue Mitarbeiter/innen bekommen.Von Seiten unserer Besucher/innen werden wir immer wieder gefragt, ob es eine Wiederholung von Hammer! geben wird. Diese Frage läßt sich aber erst mit einigem Abstand zum jetzigen Hammer! beantworten, wenn alle Fakten ordentlich gewichtet wurden. Das der momentane Hammer! so gut läuft und auch die entsprechende Anerkennung findet, freut uns sehr. Ebenso freut es uns, das unser Konzept sich bis jetzt als so tragfähig erwiesen hat, das wir nicht gezwungen waren, es aus Gründen der Disharmonie zu ändern.
Ein fester Bestandteil des Konzeptes war u.a., das wir kein   Mittagessen anbieten.Dies wäre aus organisatorischen und auch aus finanzieller Hinsicht unmöglich    gewesen. Im Angebot haben wir aber seit Beginn von Hammer! die Tankstelle. Konny mit ihrem Team betreut die Hammer!Tankstelle. Um den Durst der Kinder zu löschen,bereiten sie jeden morgen ein durstlöschendes Getränk in zwei grossen Kanistern  auf. Die Kinder erhalten beim Betreten des Platzes jeweils eine Wäscheklammer mit ihrem Namen.Damit können sie tagsüber Ihren Trinkbecher markieren. und bei Bedarf immer wieder benutzen.
Abends werden dann alle Becher eingesammelt und gespült,damit am nächsten Morgen die Becher sauber wieder für eine neue Runde bereitstehen.Die Klammern haben solange „dienstfrei“ und hängen auf der Leine.