14.Juli 2017

Heute ist der letzte Hammer!Tag angebrochen.Der Hammer!Virus, der alle Beteiligten (und auch manchen Anderen) erfasst hat,machte sich schon am frühen Morgen bemerkbar.Dieser Virus ist aber weder gefährlich und noch weniger behandlungsbedürftig. Im Gegenteil, dieser Virus drückt die enge Verbundenheit und die Freude an dem Projekt aus, die man mit Worten kaum zu verfassen mag.
Elke, Mitglied im Betreuerteam von Hammer! hat dies umgesetzt in  einer herrlich dekorierten Torte. Bei einer leckeren Torte ist man auch immer etwas traurig,wenn sie nach einer Feier alle ist, aber auch froh, wenn es den Gästen geschmeckt hat.
Alle Beteiligten hatten sich aber heute anscheinend vorgenommen, sich die Traurigkeit ganz bist zum Schluß aufzuheben.Den ganzen Vormittag liefen schon die Vorbereitungen für ein großes Abschiedsfest. Im Kreativzelt wurde wieder eine Kaffetafel eingedeckt,ein Kaffee- und Kuchenstand wurde aufgestellt und nebenan lief einen Waffelbäckerei ohne Unterlass, denn der Andrang war groß.

Und so nahm eine herrliches Abschiedsfest ab 15:00 Uhr seinen Lauf .Viele Altenwalder und viele Eltern waren gekommen um Hammer! gebührend zu verabschieden.

Im Verlauf kamen noch einmal alle Betreuer als lange Reihe aus dem Gemeindehaus.

 

 


Ausmarsch der Betreuer

Sie begaben sich zur Arche „Hammer“ , die in der letzten Tagen erbaut worden war.Die Arche „Hammer“ war mit viel Liebe zum Detail für eine Taufe vorbereitet worden.

Es gab eine zünftige Taufe der Arche „HAMMER“ (und auch der Betreuer) mit Wasserbomben.

Einen ausführlichen Film der Taufe sehen sie hier

Anschliessend wurde das Betreuerteam geehrt und jeder bekam ein schönes Mauspad mit der Hammerlogo.

Pastor Achim Wolff übernahm dabei den Part des Moderators.

 

Schlussendlich bleibt nur noch ein herzliches

DANKE SCHÖN

zu sagen an alle

Beteuer/innen und ehrenamtlichen Kräften
Sponsoren und Gönner

und nicht zuletzt an Euch liebe Kinder,

denn ohne euch hätte HAMMER! nicht stattgefunden.
Ihr ward

Hammer!mässig.