27. Juni 2017

Am Morgen des 2 .Hammer!Tags standen um 10.30 Uhr wieder viele kleine „große“ Baumeister vor dem Tor und warteten auf Einlass. Viele hatte ihren besten Freund oder ihre beste Freundin mitgebracht, mit deren Hilfe begonnene Bauwerke weiter gebaut werden sollten.Die Besetzung des des Empfangszeltes hatte alle Hände voll zu tun.

Die Kinder verhielten sich aber sehr diszipliniert.Ebenso war zur Eröffnung die Werkzeugausgabe gefragt.Da jedes Teil bei der Herausgabe notiert wird, kann man nicht einfach sein Werkzeug verlieren, d.h. sich einen 2.Hammer holen, wenn man den ersten verloren hat, gibt es nicht.

Nachdem die anfänglichen Hürden gemeistert waren, ging es sofort wieder mit großer Kreativität zu Werk.Teils gewagte,teils solide Bauwerke entstanden.

Mit der Farbe aus dem Kreativzelt erhielt so manches Bauwerk einen passenden Namen.

Für alle,die nicht bauen mögen oder sich eine Auszeit vom Bauen nehmen, hält Sonja und ihr Team im Kreativzelt ein breites Angebot an Bastelmöglichkeiten bereit.Viele Kinder nutzen zeitweise diese Möglichkeiten und gönnen sich hier eine Abwechselung.

Und wie im richtigen Leben auch, brauche Handwerker, die schwer arbeiten ab und an einen herzhaften Imbiss.

Am Abend sah der große Hammer!Bauplatz dann so aus.